Umut Koçin

Aus RB Leipzig Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Umut Koçin
Bildergalerie der Wiki
Spielerinformationen
Voller Name Umut Kocin
Geburtstag 02.06.1988
Sternzeichen Zwilling
Geburtsort Hamburg
Nationalität Deutschland Türkei
Größe 183cm
Mannschaftsteil Mittelfeld, Abwehr
Fuß links
Spielerberater Thies Bliemeister
Vereinsinformationen
Verein RB Leipzig
Trikotnummer 17
Vertrag bis 30.06.2014
Marktwert 350.000 €(08/2011)
Jugendmannschaften
Jahre Verein
1996-2004
2004-2006
HT 1816 Hamburg
Hamburger SV
Karrierestationen1
Jahre Verein TN Spiele Tore
2006-2008
2008-2010
2010-2011
2011-
Arminia Bielefeld II
Kayserispor
Kapfenberger SV
RB Leipzig
17
11
33
17
28
12
16
20
9
0
1
0
Nationalmannschaft2
Jahre Team TN Spiele Tore
2005–2006
2005–2007
0002008
Türkei U18
Türkei U19
Türkei U20
4
12
2
0
0
0
Links
Fussballdaten | Transfermarkt | SPOX
Weltfussball | Wikipedia | UEFA | Fanclub
RB Leipzig
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele. Stand: 28.05.2012
2Stand: 28.05.2012

Umut Koçin (* 2. Juni 1988 in Hamburg) ist ein deutsch-türkischer Fußballspieler und ehemaliger türkischer Juniorennationalspieler.

Biografie

Vereine

Ab 1996[1] spielte Koçin zuerst beim ortsansässigen Hamburger Verein HT 1816, ehe er zu den B-Junioren des Hamburger SV wechselte, für die er später auch in der A-Junioren Bundesliga auflief und auch für den Hamburger Verband Auswahlspiele bestritt.[2] Dank seiner guten Leistungen wurde er auch zum DFB Trainingslehrgang eingeladen, entschied sich jedoch für die türkische Nationalmannschaft.[3]

Zur Saison 2006/2007 wechselte er dann zum Bundesligisten Arminia Bielefeld, wo er von Thomas von Heesen, Ernst Middendorp und Michael Frontzeck trainiert wurde, in der Bundesligamannschaft jedoch maximal auf der Bank einen Platz fand, obwohl er von seinen Trainern durchaus gelobt wurde. Dafür kam er in der Oberliga für die 2. Mannschaft vornehmlich im linken oder zentralen Mittelfeld zum Einsatz und erzielte in zwei Jahren in 28 Spielen neun Tore und ettliche Vorlagen, hatte jedoch auch mit Verletzungspech zu kämpfen.

2008 lotste ihn sein damaliger Jugend-Nationaltrainer Tolunay Kafkas zum türkischen Pokalsieger Kayserispor. Er absolvierte dort unter anderem zwei UEFA-Cup Spiele gegen PSG, wurde im Super Cup Finale (in Duisburg) gegen Galatasaray Istanbul eingewechselt und spielte in der türkischen Süper Lig gegen die große Mannschaften wie Fenerbahce, Trabzonspor, Besiktas und Galatasaray. Leider kam er in Kayseri nicht regelmäßig zu Einsätzen, so dass er sich zu einem Wechsel zum österreichischen Bundesligisten SV Kapfenberg entschloss.

Ab dem vierten Spieltag war er Stammspieler auf der linken Verteidigerposition bei den Steirern und absolvierte, nur durch eine Gelbsperre unterbrochen, 22 Spiele, bis er bei einem Zweikampf im Spiel gegen den SV Ried einen Schädelbasisbruch zuzog, der ihn bis Saisonende außer Gefecht setzte.[4] Neben fünf Vorlagen erzielte er dabei ein Freistoßtor gegen Red Bull Salzburg.[5] Sein Trainer Werner Gregoritsch beschrieb ihn als: "Der linke Puffer von Umut Koçin ist waffenscheinpflichtig. Für mich ist er Buffalo Bill!". Bis zu seiner Verletzung war er einer der besten Spieler der Falken und besonders in der Offensive mit 56 Torschüssen* und 54 Torschussvorlagen ein Aktivposten - je zwölf Mal war er darin Teambester. Zudem war er bis auf eine Ausnahme der Spieler mit den meisten Ballberührungen (insg. 1496) und auch bei den Pässen (763, Passquote 55 %) führend, in der Zweikampfstatistik war er jedoch nur solide (52 % gewonnene Zweikämpfe). Folgerichtig wurde er bei laola1.at zweimal ins Team der Runde gewählt und als Aufsteiger der Saison beim KSV gekürt. Im Internetportal sport10.at wurde er zum Linksverteidiger der Hinrunde gewählt. In Kapfenberg spielte er kurzzeitig auch mit Steven Lewerenz zusammen. Am Ende der Saison verlängerte er seinen Vertrag nicht und war somit ablösefrei. *Alle Daten laola1.at, wobei der 21. Spieltag unberücksichtigt ist.

Karriere bei RB Leipzig

Am 10.06.2011 gab RB Leipzig den Transfer von Koçin bekannt, der bei den Sachsen einen Zweijahres-Vertrag unterschrieb. Seinen ersten Einsatz hatte er im Testspiel gegen Braunsbedra, in dem ihm auch ein Tor gelang. Auch bei RB Leipzig lief er als Linker Verteidiger auf und gehörte von Beginn an zum Stamm der Pacultelf. Am 07.09.2011 veröffentlichte RB Leipzig ein Interview mit dem gebürtigen Hamburger.

Bereits zu Beginn der Rückrunde verletzte sich Koçin an der Achillesferse, sodass er beinahe die komplette Rückrunde ausfiel. Lediglich in zwei Spielen musste er eingesetzt werden, da seine Vertretung Wisio selbst an einer Oberschenkelzerrung laborierte und somit ausfallen musste. Die eigentliche Verletzung sollte ihn aber noch bis in die Saison 2012/2013 begleiten. Sein erstes Pflichtspiel konnte er erst wieder im Oktober 2012 für die zweite Mannschaft von RB Leipzig beim Sieg über die BSC Freiberg absolvieren, während sein erster Einsatz für die 1. Mannschaft noch bis zur Vorbereitung in der Winterpause warten musste. Beim Testspiel gegen die SG LVB Leipzig stand Koçin seit fast einem Jahr das erste Mal wieder neben seinen Kollegen auf dem Rasen. Der Einsatz dauerte 45 Minute und er legte beide Tore von Rockenbach vor.

Nationalmannschaft

In seiner bisherigen Karriere bestritt Koçin bereits 18 Spiele für diverse Altersklassen der Jugendnationalmannschaften der Türkei. 2007 scheiterte er mit der U19 in der zweiten Qualifikationsrunde für die U19-Europameisterschaft.

Spielweise

Koçin verfügt mit seinem linken Hammer über eine sehr gute Schusstechnik, die er besonders bei Standards umzusetzen weiß. Auch aus dem Lauf kann er sehr präzise Flanken schlagen. Seine Stärken liegen als gelernter offensiver Außenbahnspieler eher im Spiel nach vorne und sind besonders Schnelligkeit, Dribbelstärke und eine gute Technik sowie gute Spielübersicht.[6] Defizite hat er im Zweikampfverhalten, Stellungsspiel und der Passsicherheit (15 Mal hatte er in Kapfenberg die meisten Fehlpässe). Fast seine gesamte Karriere lief er als LM oder LA auf, erst Werner Gregoritsch schulte ihn in Kapfenberg zum linken Verteidiger um.


Erfolge

  • Meisterschaft Regionalliga Nordost: 2012/2013 (RB Leipzig)


Trivia

Seine Hobbies sind DVDs und Musik.[7] Koçin hat einen eigenen Fanclub bei Facebook.


Statistiken

Saison Wettbewerb Spiele  Tor   Vorlage   Eigentor   Gelbe Karte   Gelb-Rote Karte   Rote Karte   Einwechslungen   Auswechslungen   Minuten   Minuten  pro  Scorerpunkte
2011/2012 RL Nord 20 - 3 - 3 - - - 1 1.773 591
DFB Pokal 2 - - - - - - - - 186 -
Sachsenpokal 1 - - - - - - 1 - 3 -
Landesliga 1 - - - - - - - - 90 -
2012/2013 RL Nordost
Sachsenpokal 1 1 74
Landesliga 5 - - - - - - - 458 -
Gesamt 30 - 3 - 3 - - 1 2 2.584 861
gespielte Positionen
LV.png Linksverteidiger
bekannte Verletzungen
19.03.2011 - 31.05.2011   Schädelbasisbruch
01/12000.0 - 27.08.2012   Achillessehnen-Reizung
21.03.2012 - 20.04.2012   Verletzung Oberschenkelmuskulatur