Holstein Kiel

Aus RB Leipzig Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Holstein Kiel   Spieler/Stab beider Vereine   Spiele gegen HK - Herren   Spiele gegen HK - Junioren   Trikots von HK   {{{7}}}   {{{8}}}   {{{9}}}   {{{10}}}


Der Verein
Name Kieler Sportvereinigung
Holstein von 1900 e.V.
Ort Holstein
gegründet 7. Oktober 1900
Vereinsfarben blau-weiß-rot
Stadion Holstein-Stadion
Plätze 11.386
Homepage http://www.holstein-kiel.de/
Wikipedia Holstein Kiel,
Holstein-Stadion


Der Kieler SV Holstein von 1900, kurz Holstein Kiel, ist ein Fußballverein aus Norddeutschland. Die Heimspiele werden im Holstein-Stadion, welches 11.386 Zuschauer fasst, ausgetragen.

Der größte Erfolg der Vereinsgeschichte war der Gewinn der deutschen Meisterschaft 1912.

Nachdem 1963 die Qualifikation zur neu gegründeten ersten und 1974 zur zweiten Bundesliga verpasst wurde, spielten die Störche (Spitzname der Kieler) die meiste Zeit drittklassig.

Durch die Einführung der zweigleisigen Regionalliga im Jahr 2000 stieg der Verein abermals in die Viertklassigkeit ab. Im direkten Folgejahr gelang jedoch der Aufstieg, obwohl die Relegation gegen den 1.SC Göttingen 05 verloren wurde. Jedoch wurde der Mannschaft die Lizenz verweigert und Kiel stieg als erster Nachrücker auf. In der neuen Liga spielte man zumeist gegen den Abstieg, konnte aber fünfmal in Serie die Klasse halten. In der Saison 2006/07 erreichte der Verein nur den 15. Platz und stieg trotz 48 gesammelter Punkte in die Oberliga ab. In der Folgesaison eroberte die Mannschaft die Tabellenspitze und qualifizierte sich für die neu geschaffene dreigleisige Regionalliga. Nachdem auch dort der 1.Platz erreicht wurde, spielte die Mannschaft in der ein Jahr zuvor gegründeten 3.Liga und somit zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte in einer deutschlandweiten Liga. Jedoch folgte der sofortige Wiederabstieg in die Regionalliga nach der Saison 2009/10.

In der Saison 2010/11 trafen die Kieler zum ersten Mal auf den RB Leipzig. Am 04. Spieltag traten die Leipziger in Kiel an, die zu diesem Zeitpunkt Tabellenführer waren, und konnten, durch zwei späte Treffer, ihren ersten Saisonsieg feiern. Im Rückspiel rächten sich die Kieler für die Hinspielpleite und fügten den Bullen mit 1:5 die bis dahin höchste Niederlage der Vereinsgeschichte zu.