Christopher Gäng

Aus RB Leipzig Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Christopher Gäng
Bildergalerie der Wiki
Spielerinformationen
Spitzname Gängbäng, Gängi
Gänger, Chris
Geburtstag 10.05.1988
Sternzeichen Stier
Geburtsort Mannheim Neckerau
Nationalität Deutschland
Größe 1,88
Mannschaftsteil Torwart
Fuß rechts
Spielerberater DH Sports
Vereinsinformationen
Verein 1. FC Lokomotive Leipzig
Trikotnummer 1
Marktwert 150.000
Jugendmannschaften
Jahre Verein
1994-1999
1999-2006
SSV Vogelstang
Waldhof Mannheim
Karrierestationen1
Jahre Verein TN Spiele Tore
2005-2007
2007-2010
002008
2010-2011
2010-2011
2011-2012
2012-
Waldhof Mannheim
Hertha BSC II
Hertha BSC
RB Leipzig
RB Leipzig II
Türkiyemspor Berlin
1. FC Lokomotive Leipzig
30
30
30
15
1/22
 
1
43
40
1
8
4
9
 
0
0
0
0
0
0
 
Links
Weltfussball | Transfermarkt
Wikipedia | rb-fans.de | Wikiwaldhof
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele. Stand: 31.01.2012

Christopher Gäng (* 10. Mai 1988 in Mannheim Neckerau) ist ein deutscher Fußballtorwart.

Biografie

Vereine

Gängs erster Verein war der SSV Vogelstang, bei dem er von 1994 bis 1999 spielte. Anschließend wechselte der Torwart in die Jugend von Waldhof Mannheim. Für diesen Verein gab er 2005 auch sein Debüt bei den Herren in der Oberliga Baden-Württemberg. Gäng wurde schnell zum Stammtorwart und absolvierte bis 2007 43 Ligapartien. Danach wurde er von Hertha BSC Berlin verpflichtet. Für die zweite Mannschaft der Hauptstädter bestritt er bis 2010 40 Ligaspiele. Mit dem Team schaffte er den Aufstieg von der Oberliga in die Regionalliga, wobei er nur 15 Gegentreffer hinnehmen musste. Am 1. November 2008 gab Gäng sein Bundesliga-Debüt für die erste Mannschaft der Hertha, weil Stammkeeper Jaroslav Drobny wegen einer Verletzung nicht zur Verfügung stand. Bei SV Werder Bremen musste er allerdings fünf Gegentore erleiden.

Zur Saison 2010/11 schließlich zog es Gäng zu RB Leipzig, wo er Ersatz für den Stammkeeper Sven Neuhaus ist. Als dieser sich Anfang Februar beim Training verletzte, gab Christopher am 18.03.2011 sein Debüt in der Renionalliga Nord. Dieser 21. Spieltag ging als schwärzester Heimspieltag in die noch junge Geschichte des RBL ein, das Spiel ging 1:5 gegen Holstein Kiel verloren. In den folgenden sieben Spilen musste er jedoch nur noch dreimal hinter sich greifen und stellte so den Saisonrekord für die längste Zeit ohne Gegentor auf (340 Min.). Sein Debüt in der II. Herrenmannschaft des RB Leipzig gab Gäng bereits am dritten Spieltag, auch diese Begegnung ging jedoch verloren.

Nachdem sein Vertrag im Sommer 2011 nicht verlängert wurde, spielte er bei mehreren Klubs vor, ehe er nach einem überzeugenden Testspiel von Regionalligaabsteiger Türkiyemspor Berlin verpflichtet wurde. Bei den später insolventen Berlinern absolvierte er neun Oberligaspiele, ehe er sich im Januar 2012 dem 1. FC Lokomotive Leipzig anschloss.[1]

Statistiken

Saison Wettbewerb Spiele  Tor   Vorlage   Eigentor   Gelbe Karte   Gelb-Rote Karte   Rote Karte   Einwechslungen   Auswechslungen   Minuten   Gegentor   Minuten pro Gegentor   zu Null   längste Zeit ohne Gegentor 
2010/2011 RL Nord 8 - - - - - - - - 720 8 90 5 340
Bezirksliga 4 - - - - - - - - 360 5 72 2 198
Gesamt 12 - - - - - - - - 1080 13 83 7 -
bekannte Verletzungen
27.04.2011 - 30.06.2011   Fingerbruch