28. Spieltag RB II 2009/2010

Aus RB Leipzig Wiki
Version vom 25. März 2011, 18:55 Uhr von Pudding (Diskussion | Beiträge) (Link korrigiert)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche


Spieldaten
Zeit: Sa. 29.05.2010 15.00
Saison: 2009/2010 Rückrunde
Wettbewerb: Bezirksliga
Ansetzung: SVE - RBL
Schiedsrichter: Uwe Schönborn
Spielort: Leipzig, Engelsdorf
Tore: 1:0 P. Jacobi (5.)
2:0 P. Jacobi (26.)
2:1 Gottelt (47.)
2:2 Kunig (54.)
Hinrundenspiel
vorheriges Spiel / nächstes Spiel
Tabellenplatz des Spieltages
Platz: 1
Tore: 101:26
TD: 75
Punkte: 68
Torschützenliste
1. Platz Klauß 28
2. Platz Scannewin 14
3. Platz Mittenzwei 9
4. Platz Risch 6
5. Platz Barth 5
Noguera 5
Werner 5
Nüchtern 5
6. Platz Kujat 4
7. Platz Gottelt 3
Hönemann 3
Kunig 3
8. Platz Räbsch 2
Schaaf 2
9. Platz Polefka 1
Schäfer 1
Hauck 1
Warz 1
Meißner 1
Roth 1

Aufstellung des RB Leipzig:

  • Mannschaft
test Tor: Klimas
test Abwehr: Noguera (80. Klauß), Meißner, Kipping, Kunig
test Mittelfeld: Machel, Gottelt, Prager, Roth
test Sturm: Schäfer, Scannewin


Aufstellung des SV Lok Engelsdorf:

  • Mannschaft
test Tor: Adam
test Abwehr: Junghanns, Gehlert, Lange
test Mittelfeld: P. Jacobi, Mißlitz, Egermaier, Brandwein
test Sturm: Seidel (75. Güldemann), Matzeck (82. Dietz), A. Jacobi (87. Se. Schmager)
  • Trainer: Hans-Joachim Klinger


Spielbericht

Gegen jede Ehre

RBL/Markranstädt II holt Punkt auf widrigem Engelsdorfer Geläuf
Das der Platz in Engelsdorf nicht gerade als schön zu bezeichnen ist, war vielen von uns schon von vornherein klar. Was sich die Gastgeber trotzdem erlaubten, geht gegen jede Platzwartehre.

Platzpflege alles gut und schön, auch das man Aerifizieren und Vertikutieren muss (auch während einer Saison), ist rechtens, doch die Reste der notwendigen Platzpflegearbeiten sollten wenigstens entfernt werden, bevor man Mannschaften auf dieses Feld schickt. Klar auch die Platzherren mussten damit klarkommen, doch ihr Spielsystem ist mehr dem Kampf nach angelegt als filigrane Kurzpaßorgien zu veranstalten. Daran nagte der Aufsteiger eine geraume Zeit und verschlief somit nahezu die komplette erste Halbzeit. Also war es nicht verwunderlich, dass die Engelsdorfer Lok-Kicker mit 2:0 in die Kabinen gingen. Patrick Jacobi sorgte mit seinen beiden Treffern für eine verdiente Pausenführung.

Die Gäste strafften sich nach dem Pausentee und ein Solo von Robert Gottelt sorgte nicht nur für den Anschlusstreffer, sondern es war auch sogleich der 100. Punktspieltreffer für die RBL-Kicker (was bringt es für den Spieler, er wird für immer in der History von RBL stehen und tut zugleich ein gutes Werk für die Kehlen seiner Mannschaftskollegen). Der Bann war somit gebrochen und dies sah man auch den Akteuren auf dem Rasen an. Wieder setzte sich Robert Gottelt gut in Szene, nur ein Foul konnte ihn stoppen. Den fälligen Freistoß verwandelte Patrick Kunig, unhaltbar für Tobias Adam in der Engelsdorfer Kiste, zum mittlerweile verdienten Ausgleich. Es sollte zugleich der letzte Treffer in dieser Partie bleiben. Die Gastgeber freuten sich diebisch einen Punkt entführt zu haben. RBL/Markranstädt II störten diese Punktverluste wenig, da dass Saisonziel schon letzte Woche erfüllt worden ist.

© Sven Scholz

30.05.2010
zur Originalquelle