22. Spieltag B-Jugend 2012/2013

Aus RB Leipzig Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Spieldaten
Zeit: So, 05.05.2013, 13:00 Uhr
Saison: 2012/2013 Rückrunde
Wettbewerb: B-Junioren-Bundesliga
Nord/Nordost 22. Spieltag
Ansetzung: RWE - RBL
Schiedsrichter: Jan Hoffmann
Spielort: Erfurt, Cyriaksgebreite
Zuschauer: 80
Tore: 0:1 Adams (46.)
0:2 Wagner (61.)
0:3 Strauß (62.)
0:4 Mäder (65.)
1:4 Weber (77.)
Links: Bericht RBL
Bericht Erfurt
Bericht DFB
Hinrundenspiel
vorheriges Spiel / nächstes Spiel
Tabellenplatz des Spieltages
Platz: 10
Tore: 28:33
TD: -5
Punkte: 29
Torschützenliste
1. Platz Wagner 6
2. Platz Mäder 4
Oschmann 4
3. Platz Schnabel 3
4. Platz Adams 2
Reddemann 2
5. Platz Barylla 1
Beiersdorf 1
Kresic 1
Reichel 1
Sonnekalb 1
Strauß 1

Aufstellung des RB Leipzig:

  • Mannschaft
test Tor: Hampel
test Abwehr: Adams, Reddemann, Reichel, Kretzschmar Gelbe Karte (68. Vogel)
test Mittelfeld: Strauß, Schnabel - Rosin Gelbe Karte (62. Sonnekalb), Mäder Kapitän der Mannschaft, Beiersdorf (68. Barylla)
test Sturm: Wagner (65. Becher)

Aufstellung der FC Rot-Weiß Erfurt:

  • Mannschaft
test Tor: Konjevic (41. Hein)
test Mannschaft: Winge, Kumm, Schelle (60. Messing), Scholz, Scheuring, Brandau (10. Weber), Retsch Kapitän der Mannschaft, Bergmann, Rohner, Kühne (54. Deist)
  • Trainer: S. Knäbe
  • Co-Trainer: N. Loose

Statistiken

Tordaten
Tor Minute Torschütze Fuß Torart Vorlagengeber Fuß Vorlagenart
0:1 46. Adams L Freistoß
0:2 61. Wagner Schuss Mäder Pass
0:3 62. Strauß Beiersdorf
0:4 65. Mäder Schuss
Wettbewerbsstatistik
Toptorjäger Tor 6 Wagner
Topscorer Scorerpunkte 11 Mäder
Topsünder Gelbe Karte 5 Kretzschmar
  Gelb-Rote Karte 1 Kresic


Spielbericht

U17: Die Roten Bullen haben Klassenerhalt durch 4:1-Sieg so gut wie eingetütet

RBL zeigt spielerisch schwache erste Halbzeit / Deutliche Steigerung im zweiten Durchgang / Adams (46.), Wagner (61.), Strauß (62.) und Mäder (65.) mit Toren

24. Spieltag B-Junioren Bundesliga
FC Rot-Weiß Erfurt – RB Leipzig 1:4 (0:0)

Eine torreiche zweite Halbzeit beschert den Roten Bullen einen 4:1 (0:0)-Sieg über FC Rot-Weiß Erfurt und faktisch gleichzeitig den vorzeitigen Klassenerhalt in der Bundesliga der B-Junioren. Denn 5 Spiele stehen noch aus – bei einem Vorsprung von 15 Punkten auf den ersten Abstiegsplatz und einem jetzt schon besseren Torverhältnis gegenüber dem Tabellen-12. SG Dynamo Dresden.

Sean Adams (46.), Fridolin Wagner (61.), Patrick Strauß (62.) und Janik Mäder (65.) knipsten für unsere B-Junioren.


Ausführlicher Spielbericht:

Magere erste Halbzeit der Roten Bullen

Gegen den Tabellenelften Erfurt kamen unsere Nachwuchs-Bullen sehr langsam in Fahrt. Einen Lattenkopfball von Felix Beiersdorf und einen Lattenschuss von Janik Mäder waren die einzigen Höhepunkte der ersten Halbzeit. Dass es unsere B-Junioren besser können, zeigten sie jedoch in der zweiten Halbzeit. Die Spieler legten viel mehr Biss und Aggressivität als noch im ersten Spielabschnitt an den Tag. Dementsprechend nutzte die U17 auch gleich die erste Chance nach dem Seitenwechsel durch Sean Adams. Mit einem sehenswerten Freistoß schoss er das 1:0-Führungstor für die Roten Bullen (46.). In der 61. Minute legte die Mannschaft von Trainer Frank Leicht sofort nach. Janik Mäder setzte sich durch mit einer herrlichen Einzelaktion durch und bediente Fridolin Wagner, der überlegt aus zum 2:0 einschob.

RBL zeigt sich in Torlaune / Erfurt mit Ergebniskosmetik

Unsere Nachwuchs-Bullen dominierten nun souverän das Spiel und kamen durch Wagner und Mäder zu weiteren Torchancen. Eine einzige Schrecksekunde musste die Mannschaft dennoch erleben: Nach einem Eckball der Erfurter konnte Max Schnabel den anschließenden Kopfball gerade noch auf der Linie klären. Danach legten die B-Junioren wieder los. Patrick Strauß vollendete eine Vorlage von Felix Beiersdorf zum 3:0 (62.). Den Schlusspunkt setzte Mäder, der sich durch die Abwehrkette durchtankte und aus spitzem Winkel zum 4:0 einnetzte (65.). Ergebniskosmetik betrieb Erfurt noch in der 77. Minute und verkürzte auf 1:4.

Fazit: Nach dem verhaltenen Beginn in der ersten Halbzeit steigerten sich unsere Nachwuchs-Bullen im zweiten Durchgang. Damit ist der Klassenerhalt faktisch eingetütet.

Bereits am Mittwoch (08. Mai; Anstoß: 11.00 Uhr) geht es für die U17 weiter. Dann empfangen die Roten Bullen zum ersten Spiel der englischen Woche den direkten Konkurrenten FC St. Pauli (9. Platz).


Leipzig mit Fehlern stark gemacht

Die kleine Serie der U17-Junioren des FC Rot-Weiß Erfurt im Abstiegskampf der Bundesliga geriet ins Stocken. Die Erfurter verloren ihr Heimspiel gegen Rasenballsport Leipzig trotz guter Leistung klar mit 1:4. Das Team von Steffen Knäbe und Norman Loose versäumte es mit dem dritten Sieg in Folge, den Vorsprung zu der Abstiegszone auf sechs Zähler auszubauen.

"Das Ergebnis ist schon sehr ärgerlich, weil wir vor allem in der ersten Halbzeit ein gutes Spiel gemacht haben, uns aber mit unnötigen individuellen Fehlern selbst um den verdienten Lohn gebracht haben", war RWE-Coach Steffen Knäbe mit der Niederlage unzufrieden.

Die Gastgeber lieferten sich vor der Pause mit dem Tabellennachbarn aus der Messestadt ein Spiel auf Augenhöhe. Beide Mannschaften neutralisierten sich, das Geschehen spielte sich über weite Strecken im Mittelfeld ab und nennenswerte Torchancen blieben Mangelware. Die beste Möglichkeit der Sachsen war Freistoß, der an der Querlatte landete. Auf der Gegenseite verfehlte ein Heber über den heraus geeilten RB-Keeper Franz Hampel knapp das Tor. Nach dem Seitenwechsel entschied Leipzig das Spiel, profitierte dabei aber auch von Fehlern der Erfurter. So patzte der zur Pause eingewechselte Torwart Marcel Hein bei dem Freistoßtreffer von John Adams (46.) zur Gästeführung. Die Sachsen legten nach, machten innerhalb von vier Minuten mit drei weiteren Treffer durch Fridolin Wagner (61.), John-Patrick Strauß (62.) und Janik Mäder (65.) den Sack endgültig zu. Den Hausherren gelang nur noch Ergebniskosmetik, der eingewechselte Felix Weber war drei Minuten vor dem Abpfiff nach Vorarbeit auf der rechten Seite zum 1:4-Endstand erfolgreich.

© Rot-Weiß Erfurt / y4u

05. Mai 2013
zur Originalquelle