10. Spieltag D2-Jugend 2011/2012

Aus RB Leipzig Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Spieldaten
Zeit: So, 27.11.2011, 10:30
Saison: 2011/2012 Hinrunde
Wettbewerb: Stadtklasse
Ansetzung: SpG - RBL II
Schiedsrichter: Nico Wiedensohler
Spielort: Großpösna
Tore: 0:1 A. Müller (13.)
0:2 Mekonnen (36.)
0:3 Krauß (38.)
0:4 Peter (46.)
1:4 SpG (57.)
zurück zur Übersicht
Tabellenplatz des Spieltages
Platz: 1
Tore: 140:3
TD: 137
Punkte: 30
Torschützenliste
1. Platz Tom Krauß 28
2. Platz Lukas Peter 26
3. Platz Vince Wernecke 16
4. Platz Moritz Grießbach 10
5. Platz Nic Friede 8
Max Herzel 8
6. Platz Tim Hänig 6
Robert Kirste 6
Luca Rousseau 6
Luca Shubitidze 6
7. Platz Eugene Winkler 5
8. Platz Naod Mekkonen 4
Alexander Müller 4
9. Platz Gasim Elseed 1
Luca-Tim Krüger 1
Tom Müller 1

Aufstellung des RB Leipzig:

  • Mannschaft
test Tor: Hagen
test Mannschaft: Gasim Elseed, Herzel, Friede, Shubitidze, A. Müller, Kirste, Peter, Grießbach, Mekonnen, Krauß, Rousseau


Spielbericht

Trotz des 4:1-Siegs auswärts weiter mit Problemen

D-Junioren besiegen die Spielgemeinschaft Großpösna/Störmthal. / Knappe 1:0-Halbzeitführung wird nach der Pause ausgebaut.

Glanzloser Arbeitssieg unserer U12! Wiederum konnten die Jungbullen auswärts nicht vollends überzeugen und quälten sich zu einem 4:1- Sieg gegen die SpG Großpösna/Störmthal. Alexander Müller brachte RB Leipzig nach zwölf Minuten in Führung, doch gegen defensiv gut eingestelle Gastgeber blieb es vor der Pause bei diesem knappen Vorsprung. Nach dem Seitenwechsel erhöhte unsere Mannschaft den Druck und baute das Resultat durch Tore von Naod Mekonnen (36.), Tom Krauß (38.) und Lukas Peter (46.) auf 4:0 aus, bevor die Gäste kurz vor Spielende den Ehrentreffer erzielen konnten (57.)

Auf dem extrem unebenen Geläuf taten sich die Leipziger gegen einen ausschließlich destruktiv agierenden Gegner in der ersten Halbzeit äußerst schwer, überhaupt zum Torabschluss zu kommen. Insgesamt fehlte es an Dynamik, Zielstrebigkeit und vor allem Handlungsschnelligkeit im Abschluss, um die wenigen Lücken des Abwehrbollwerks entschlossen zu nutzen. Nachdem Alexander Müller die Jungbullen in der 12. Spielminute in Führung bringen konnte, gelang bis zur Pause kein weiterer Treffer. Die Leipziger blieben zwar weiterhin bemüht, ließen jedoch Spielfreude und Kreativität vermissen, sodass der gut verteidigende Gegner zumeist rechtzeitig klären konnte.

Deutlich druckvoller agierten unsere Kicker mit Beginn des zweiten Durchgangs, wodurch man jetzt im Zwei-Minuten-Takt zu klaren Torchancen kam. Folgerichtig konnten die Leipziger Bullen die Führung ausbauen. Zuerst traf Naod Mekonnen mit einem schönen Flachschuss (36.), nur zwei Minuten später schloss Tom Krauß eine gelungene Kombination im Nachsetzen erfolgreich ab. Lukas Peter vollendete in der 46. Minute nach klugem Steilpass schließlich zum vierten Leipziger Treffer. Das Spiel schien nun seinen entsprechenden Verlauf zu nehmen. Unverständlicherweise setzen die Leipziger gegen einen nachlassenden Gegner nicht entscheidend nach und ließen eine Fülle hochkarätiger Tormöglichkeiten reihenweise ungenutzt. Durch Unaufmerksamkeiten legten die Jungbullen dem Gegner zudem pro Halbzeit jeweils eine Großchance quasi selber auf: Nach einem Freistoß-Pfostenschuss in der ersten Halbzeit, der aus einem unnötigen Ballverlust im Spielaufbau resultierte, schenkte unser Team nach gleichem Muster den aufopferungsvoll kämpfenden Gastgebern kurz vor Spielende einen Neunmeter, der zum Ehrentor und 4:1.Endstand führte.

Fazit: Auch wenn die Ergebnisse stimmen und unsere U12 ohne Punktverlust auf Platz 1 liegt, muss sich die Leistung auf fremden Plätzen verbessern. Am Sonntag (04. Dezember, 10.30 Uhr) wollen unsere Jungs gegen Lipsia Eutritzsch noch einmal mit einer überzeugenden Leistung für den nächsten Dreier sorgen. Ab dem 10. Dezember starten für die Jungbullen dann in die anspruchsvolle und umfassende Hallensaison.