10. Spieltag C2-Jugend 2012/2013

Aus RB Leipzig Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Spieldaten
Zeit: So., 25.11.2012, 11:00 Uhr
Saison: 2012/2013 Hinrunde
Wettbewerb: Landesliga Sachsen
10. Spieltag
Ansetzung: RBL-FCE
Schiedsrichter: Sebastian Asch
Spielort: Sportschule Leipzig
Zuschauer: 100
Tore: 0:1 Zehrfeld (8.)
0:2 Zehrfeld (12.)
1:2 Keßler (14.)
2:2 Gork (17.)
3:2 Zehrfeld (27.)
4:2 Marc (30.)
5:2 Döbelt (42.)
6:2 Döbelt (51.)
Links: Bericht RBL
Rückrundenspiel
voriges Spiel / nächstes Spiel
Tabellenplatz des Spieltages
Platz: 12
Tore: 15:26
TD: -11
Punkte: 10
Torschützenliste
1. Platz Erik Majetschak 4
2. Platz Justin Scholz 2
3. Platz Justin Dintiu 1
Liam Shang 1
Tommy Scheiding 1
Justin Salomo 1
Jan Hübner 1
Niklas Hadaschik 1
Jonas Vetterlein 1
Max Keßler 1
Xaver Gork 1

Aufstellung des RB Leipzig:

  • Mannschaft
test Tor: Leipnitz
test Abwehr: Glöckner, Shang, Brunsch (12. Hadaschik), Schneider
test Mittelfeld: Vetterlein (36. Mittag), Keßler Kapitän der Mannschaft, Majetschak, Salomo (36. Hübner)
test Sturm: Gork (36. Scholz), Scheiding (36. Thom)

Aufstellung des FC Eilenburg:

  • Mannschaft
test Tor: Knoll (19. Küas)
test Mannschaft: Ohrisch Kapitän der Mannschaft, Hauchwitz (60. Barth), Fuchs, Bechtloff, Zehrfeld, Marc (36. Luis), Döbelt, Bochnig, Knappe (60. Leonhardt), Richter
  • Trainer: Daniel Bela
  • Co-Trainer: Ingo Burkhardt
  • Teamleiter: Ingo Burkhardt

Spielbericht

RB Leipzig kassieren trotz spielerischer Überlegenheit 2:6-Pleite gegen Eilenburg

C-Junioren durch fünfte Niederlage in Folge im Abstiegskampf Mit einem deutlichen 2:6 unterlag unsere U14 am 10. Spieltag der Landesliga C-Junioren gegen den Tabellendritten aus Eilenburg. Wieder einmal konnten die Roten Bullen ihre spielerische Überlegenheit nicht in Tore ummünzen und lagen durch zwei Kontern bereits nach zwölf Minuten mit 0:2 in Rückstand. Doch die Moral stimmte erneut und Max Keßler sowie Xaver Gork brachten die Leipziger Bullen wieder ins Spiel. In der Defensive leistete sich unsere Mannschaft aber zu viele taktische Fehler und die Nordsachsen zogen bis zur Pause auf 2:4 davon. Im zweiten Abschnitt blieben die Hausherren zwar spielbestimmend, aber die Gäste nutzten zwei schnelle Gegenstöße zum 2:6-Endstand aus Sicht unserer C-Junioren

Ausführlicher Spielbericht

Mit viel Druck und aggressiven Pressing waren die Roten Bullen von Beginn an das bestimmende Team und schnürten die Gäste in der eigenen Hälfte ein. Trotz der Überlegenheit konnte man allerdings keine entscheidenden Akzente im gegnerischen Sechzehner setzen. Ganz anders der FCE. Mit ihrem ersten Ausflug in die Hälfte unserer Elf gingen die Eilenburger in Führung. Einen Befreiungsschlag über die linke Seite nutzte Felix Zehrfeld und traf zur 1:0-Führung (8.). Auf der Gegenseite schoss Tommy Scheiding den Ball aus Kurzdistanz nur in die Arme von FC-Torhüter Leon Knoll. Vier Minuten nach der Führung der nächste Rückschlag für unsere Mannschaft. Wieder war es Zehrfeld, der nach einem Konter das taktische Fehlverhalten ausnutzte und zum 2:0 traf (12.). Doch die C-Junioren steckten die frühen Nackenschläge schnell weg und in der 14. Minute verkürzte Max Kessler auf 1:2, nachdem er den Ball stark erobert hatte. Wiederum drei Minuten später war RB Leipzig zurück im Spiel. Nach einem Abpraller nahm Xaver Gork aus 25 Metern Maß und schlenzte den Ball zum 2:2-Ausgleich in den Winkel (17.). Nun waren wir der Führung sehr nahe, doch aussichtsreiche Situationen im Eilenburger Strafraum wurden nicht genutzt. Nach einer RB-Ecke in der 27. Spielminute schalteten die Gäste nach Ballgewinn schnell um, Zehrfeld nutzte die Kontersituation und netzte zum 2:3 ein. Fünf Minuten vor der Pause ermöglichte unser inkonsequentes Abwehrverhalten Eilenburg Treffer Nummer vier. Nach einem Einwurf setzte sich Fabian Döbelt im Eins-gegen-Eins durch und bediente den mitgelaufenen Marc Mönch, der zum 2:4-Pausenstand traf (30.).

Nach dem Seitenwechsel waren die Roten Bullen wieder um Spielkontrolle bemüht, doch sieben Minuten nach der Pause sorgte Fabian Döbelt nach einem schnellen Gegenstoß für das 2:5 und damit für die Vorentscheidung (42.). Auch wir hatten im zweiten Abschnitt unsere Möglichkeiten, allerdings fehlte die nötige Konsequenz im gegnerischen Strafraum, um noch einmal ins Spiel zu kommen. Den Schlusspunkt setzte nach 51 Minuten erneut Döbelt, der den Ball aus halblinker Position im Strafraum in die kurze Ecke schob. Trotz zahlreicher Freistöße und Eckballgelegenheiten wollte unseren C-Junioren auf der Gegenseite kein weiterer Treffer gelingen.

Fazit: Am Ende setzte es die sechste Saisonniederlage für unsere U14, die in der Tabelle auf den zwölften Platz abrutscht. Zu viele taktische Fehler sorgten gegen einen schlagbaren Gegner aus Eilenburg für die unnötige Niederlage.